Unser Bienen Tagebuch

Seit Frühjahr 2019 bauen wir im Haus am Berg eine kleine Bio Imkerei mit unseren Bewohnern auf. In unserem Bienen Tagebuch schreiben wir hin und wieder Beiträge zu diesem Thema.

Süßes im Haus am Berg

Am Frühstückstisch schwelgten unsere Senioren in Erinnerungen an die alte Zeit mit Landwirtschaft, Tierhaltung und einer gesunde Umwelt. Man tauschte sich aus über das Einkochen von Marmelade und die Honigherstellung. Da einige unserer Senioren früher auch Bienen hatten, keimte mehr und mehr die Idee, der eigenen Bienenhaltung und der Honigherstellung.

Die Idee wart geboren. So entschlossen wir uns, noch mal natürlich zu imkern. Bioland oder Demeter war ein erster Anhaltspunkt, um sich hier an die Vorgaben der natürlichen und biologischen Bienenhaltung zu orientieren und einen Leitfaden zu haben.

Lesen Sie hier mehr darüber…

Seit 2019 ist unsere Bio Imkerei nach Demeter zertifiziert!
15.06.22 Sonnenwachsschmelzer

15.06.22 Sonnenwachsschmelzer

… Herr Ulrich aus dem betreuten Wohnen (früher selbst Landwirt) unterstützt uns tatkräftig beim Schmelzen der bebrühteten 1 Jahr alten Waben. Unsere Bienen erneuern ständig unser Wachs, was Krankheiten vorbeugt. Das Wachs nutzen unsere Senioren im Winter zur Kerzenherstellung.

mehr lesen
11.06.22 Bienenflucht zur Honigernte

11.06.22 Bienenflucht zur Honigernte

… Die Honigernte steht an. Die Bienenflucht wird am Abend aufgesetzt. Montiert in einen zwischendeckel mit dem größeren Abstand des Deckels nach unten. Ohne Stress können die Bienen über Nacht aus dem Honigraum in den unteren Teil des Kastens. Der Stockduft der Königin zieht sie an. Die längliche Bienenflucht schein für die Drohnnen etwas enfacher von der Nutzung. Durch den etwas längeren dunkleren Gang der runden Flucht, der auch etwas enger ist, scheinen die Drohnen ungerne alleine zu laufen.

mehr lesen
17.05.22 Schwarmvorwegnahme

17.05.22 Schwarmvorwegnahme

… Am 7-9 Tag vor Verdeckelung der Weiselzelle wird die “alte” Königin mit ca. 1,5 bis 2 Kilo Bienenmasse auf 3-6 Leerrähmchen gesetzt. Damit die Bienen genug Honigvorrat mitnehmen, so wie es auch beim Schwärmen wäre, sollte man Rauch in den Kasten geben und etwas warten. Die Bienen bauen ihr Wabenwerk dann wie im Baum neu auf. Auch die Varroamilbe kann sich in dieser Zeit nicht vermehren, da keine Brut vorhanden ist oder verdeckelt wird. Spannend ist auch der Aufbau der langsam nebeneinander enstehenden Naturwaben.

mehr lesen